Testungen: Lolly-test

 Das Land NRW hat ab 10.5.2021 für alle Grund-und Förderschulen nun die Lolly-Pool-Tests angeordnet. 

Dazu sind die Klassen in A- und B-Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe wird dann montags und mittwochs getestet, die andere dienstags und donnerstags.

Die Kinder bekommen ein Wattestäbchen, welches sie 30 Sekunden wie ein Lolly im Mund anfeuchten. Dann kommen alle Lollys der Gruppe in ein Poolröhrchen und das wird ab 9 Uhr vom Labor abgeholt. Sollte ein Pool einer Lerngruppe positiv sein, bekommt der Testbeauftragte der Schule eine Nachricht - zwischen 17 Uhr und 6 Uhr morgens-  vom Labor. Dann werden alle Eltern der Kinder aus dem positiven Pool benachrichtigt. Ihr Kind muss dann zu Hause bleiben und darf nicht in die Schule , auch nicht in die Notbetreuuung. Die Eltern müssen jedoch ein Kontrollstäbchen bis 9 Uhr in die Schule bringen. Das wird dann mit ins Labor geschickt. Das Kontrollstäbchen mit individualisiertem Code bekommen die Kinder mit nach Hause. Bitte bewahren sie es gut auf, bis es benötigt wird. 

Das Gesundheitsamt entscheidet dann, wer in Quarantäne muss und nimmt Kontakt mit Ihnen auf. 

Rückkehr nach positiven Test: 

Zur Rückkehr brauchen wir einen negativen Test von dem Kind vom Arzt. 

Bitte über Sie mit Ihrem Kind mit einem Wattestäbchen. Kinder, die sich nicht testen lassen, müssen abgeholt werden !!

 

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-auf-tuerkisch-0

https://www.lab-quade.de/datenschutz/